23.August 2017

Hallo Fremder,
Momentan ist bei mir alles sehr verwirrend. Ich bin von Zuhause ausgezogen, verlasse bald das Land, lasse all meine Freunde und meine Familie zurück und versuche mich auf mich selbst zu konzentrieren.
Aber was heißt es wenn sein Freund und der Freundeskreis 1544km von einem entfernt sind und genauso ihr Leben weiterleben, wie ich es in Italien tun werde? 
Ist man sich beim Wiedersehen fremd geworden? Entwickelt man sich in entgegengesetzte Richtungen? 
Das geht mir nun schon länger durch den Kopf.
Momentan ist einfach diese Zeit der Umbrüche und der Selbstfindung. Das fing mit dem Abitur an und verzerrt sich jetzt mit dem Studium und den Auslandsaufenthalten des gesamten Freundeskreis. Viele Freunde sieht man vielleicht kaum noch, zu machen verliert man komplett den Kontakt andere bleiben vielleicht ein Leben lang ein Teil von mir.
Das alles Stimmt mich im Moment sehr nachdenklich und bringt mich letzten Endes dazu mich ein wenig zurückzuziehen. 
Für die letzten Wochen habe ich mir allerdings vorgenommen so viel Zeit mit meinen Freunden zu verbringen, wie mir eben noch bleibt.

Diese Woche habe ich diesen Vorsatz umgesetzt und bin mit meiner Schwester in den Heilpflanzengarten gefahren. Ich interessiere mich sehr für die Heilende Wirkung von Pflanzen und konnte dies gleich mit einer schönen Zeit mit meiner Schwester verbinden. 



Kommentare

  1. Toller Post und ich wünsche dir viel Glück in der Zukunft in Italien!
    Ließe Grüße und hab noch einen tollen Tag

    AntwortenLöschen
  2. was für ein toller Post!! ich wünsche dir alles Gute, mach dir nicht zu viele Gedanken, alles wird kommen wie es soll <3

    Liebst,
    Alena
    lookslikeperfect.net

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Post!! Viel Glück in Italien, das wird schon alles:)
    Liebe Grüße, Alina

    http://seventyeightbyalina.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen